Erwerbungen und Schenkungen 2010/2011

Erwerbungen und Schenkungen

Sonntag, 10. Oktober 2010 bis Sonntag, 16. Januar 2011

 

 

Mit der Eröffnung des Stadtmuseums im Jahre 1995 fanden einige Erwerbungen, und Schenkungen in Dauerausstellungen ihren Platz.

 

Dazu zählen u.a. in der geologischen Abteilung eine dem Stadtmuseum gehörende umfangreiche geologische Sammlung (M. Tangerding), die von der Archäologischen Arbeitsgruppe im Verein für Heimatpflege zusammengetragene und mit den wichtigsten restaurierten Funden im Stadtmuseum gezeigte, umfassende Sammlung in der vor- und frühgeschichtlichen sowie in der stadtgeschichtlichen Abteilung, die Stiftung Klaus Herding mit Hauswebkammer und vielen Einzelexponaten. Hinzu kommen zahlreiche Einzelschenkungen und Dauerleihgaben aus Bocholter Bürgerkreisen.

 

Im Bereich der Bildenden Kunst hat die Stadt Bocholt als einer der zwei Träger des Stadtmuseums einen umfangreichen Kunstbestand mit Werken von Israhel van Meckenem und Josef Fenneker sowie weiteren (vorwiegend Bocholter) Künstlern eingebracht. Darüber hinaus wurden dem Verein für Heimatpflege als dem weiteren Träger des Stadtmuseums zahlreiche Schenkungen sowie Dauerleihgaben von Bürgerinnen und Bürgern übergeben.

 

So haben sich die stadt- und kunstgeschichtlichen Sammlungen im Laufe der vergangenen 15 Jahre des Bestehens des Stadtmuseums sehr vielfältig entwickelt und reichen weit über das hinaus, was ständig ausgestellt werden kann.

 

Eine Auswahl der künstlerischen Werke stellt das Stadtmuseum in zwei aufeinanderfolgenden Sonderausstellungen - ergänzend zú den Dauer-ausstellungen mit Kupferstichen Israhel van Meckenems und Federzeichnungen Jan van Lintelos - vor.

Gezeigt werden im ersten Teil der Sonderausstellung Werke verschiedener Kunstepochen bzw. unterschiedlicher Stilrichtungen und Techniken von Olaf Christiansen, Jürgen Ebert, Otto Eglau, Rudolf Esser, Josef Fenneker, Brigitte Groot, Karl G. Hannover, Hildegard Herr-Herding, Elly Kötters, Julius Kruchen, Rudolf Breilmann, Jutta Orten, Fritz Pitz, Corry Schildkamp-Peterse, Hermann Schlatt, Jürgen Schäfer, Wilhelm Schmurr, Gebhard Schwermer, Theodor Stracke, Vsevolod Sudzilovskij, Gerhard Terörde, Ernst Theiß, Johannes Theissing, A.D. Trantenroth, Lucy Vollbrecht-Büschlepp sowie von Jan te Wierik.

 

 

 

 

 

Infos zur Ausstellung

 

Öffentliche Führungen

Dauer jeweils eine Stunde

 

Vormittags:

Sonntag, 21. November 2010, 11 Uhr

Sonntag, 16. Januar 2010, 11 Uhr

 

Nachmittags:

Donnerstag, 25. November 2010, 16 Uhr

 

Dienstag, 14. Dezember 2010, 16 Uhr

 

Abends:

Donnerstag, 4. November 2010, 20 Uhr

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 19 Uhr

und jederzeit nach Vereinbarung.