Neuerwerbungen & Schenkungen

 

 

Bocholter Truhe, 1821

 

Die seit der 2.Hälfte des 16.Jh. von den Bocholter Kistenschneidern gefertigten Truhen erlangten hohe Wertschätzung. Die Bocholter Truhen sind u.a. durch die in der Zeit der westf. Renaissance entwickelte Form der Kufentruhe gekennzeichnet.

Die hier abgebildete Bocholter Truhe ist dem Stadtmuseum Bocholt aus dem Nachlass der Bocholterin Helene Riesnert, Bielefeld, früher Hemdener Weg, übereignet worden.

 

Länge: 158cm, Breite: 74cm, Tiefe: 74cm